Logo vslulogo maihof

  • Banner Corona 2
  • wilkommen
  • bem vindo
  • buonas dias
  • dobardan 1
  • welcome
  • Herzlich willkommen im Schulhaus Maihof!
  • Bem Vindo!
  • Buonas Dias!
  • Dobar dan!
  • Hello!
  • Home

SCUBA in der Primarschule Maihof

 

Scuba.png

Aufgrund der Corona-Bestimmungen muss das Projekt SCUBA vom Februar 2021 auf den Mai 2021verschoben werden. Wir hoffen, dass wir im Frühling mit dem klassenübergreifenden Projekt starten können. 

An folgenden Daten ist SCUBA nun geplant:

 4. Mai / 11. Mai / 18. Mai / 25. Mai        

1. Juni / 8. Juni 2021

Info Scuba aktualisiert

Informationsveranstaltung zum Übertritt in die 1. Klasse

Aufgrund der aktuellen Situation um Covid-19 müssen wir auf eine Infoveranstaltung im Schulhaus Maihof verzichten.

Stattdessen finden Sie unter folgendem Link verschiedene Informationen in Text, Bild und Ton. Bitte informieren Sie sich hier über die Vorbereitung auf den Schuleintritt, die Einschulung und die Schulorganisation.

Informationen rund um den Schuleintritt

Informationen zum Schuleintritt

Zusätzlich werden wir Ihnen anlässlich einer Videokonferenz die Gelegenheit geben, Ihre Fragen direkt an Kindergarten- und Primarlehrpersonen, die Schulleitung, die Schulsozialarbeiterin oder einen Mitarbeitenden der Betreuung zu stellen. 
Diese Online-Konferenz findet am Montag, 11. Januar 2021, von 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr statt. Über folgenden Link können Sie an der Konferenz teilnehmen:Teilnahme_Videokonferenz

Selbstverständlich können Sie Fragen zum Schuleintritt auch gerne mit der Kindergarten-Lehrperson Ihres Kindes besprechen; bei vielen Kindern sind in den nächsten Wochen Elterngespräche geplant. Gerne können Sie sich mit Fragen auch ausserhalb dieser Gespräche bei der Kindergarten-Lehrperson oder bei der Schulleitung melden.

Wir hoffen, Ihnen mit der gewählten Lösung trotz physischer Distanz dennoch Antworten auf Ihre wichtigsten Fragen geben zu können. Wir danken für Ihr Verständnis und Ihre Flexibilität.

Schulleitung und Lehrerteam Maihof

Wimmel-Bild Klasse 3/4b

20201209 144452

«Es schneielet es beielet, es god en chüele Wend,…» 

Hallo zusammen. Wir, die Kinder der Klasse 3,4 b haben zusammen ein Winterwimmelbild gezeichnet. Findest du die folgenden Satzgeschichten im Bild?: 
«Oh, schau, wie schnell ich schlitteln kann.» 
«Plätsch, der Schneeball ist voll im Gesicht gelandet. Rache!» 
«Achtung, es regnet Geschenke! Wow, cool, so viele Geschenke.» 
«Wuf, wuf, da wimmelt es ja von Hunden.» 
Und du? Findest du auch coole Sätze in unserem Wimmelbild?

Samichlaus 1./2. Klassen Maihof und Mariahilf

IMG 1427

Dieses Jahr durfte der Samichlaus aufgrund der aktuellen Lage nicht zu den Kindern ins Wohnzimmer kommen. Deswegen haben wir ihn mit den Schulklassen im Wald besucht. Natürlich mit Schutzkonzept: Klassenweise, draussen und mit Abstand zum Samichlaus- der Samichlaus ist ja ein alter Mann und gehört deswegen zu den besonders gefährdeten Personen.

Alle Klassen haben dem Samichlaus etwas vorgetragen. Er hatte seinerseits viel Lob und wenig Tadel und zum Schluss noch ein kleines Säckchen für jedes Kind. Wir haben uns sehr gefreut über dieses kleine Bisschen Normalität. 

Zu den Fotos

Herbstwanderung der Klasse 3./4. e und 3./4 e vom 12. November 2020

herbstwanderung

Bei strahlendem Herbstwetter zogen die Klassen d und e der MS 1 nach einer Znüni- und Spielpause auf dem Spielplatz Tschädigen durch den Meggerwald zum idyllischen Picknickplatz im Wagenmoos. Die Kinder hatten hier viel Zeit zum Feuern, Bräteln und Schmausen, Marshmallows schmelzen, Spielen, Stecken schnitzen und die Umgebung Erkunden. Einige entdeckten sogar ein geheimes Versteck. Gehörte das einer Gruppe vom «Blauring»? Oder war es gar ein Räuberversteck, so abseits des Weges zwischen den Bäumen? Die Meinungen darüber und die Phantasien, was an dieser Stelle schon Gruseliges passiert sein könnte, gingen bis zum Schluss auseinander. 

Durch den bunten, pilzreichen Herbstwald führte der Heimweg an die Büttenenhalde und per Bus zurück in den Maihof.  Der Tag bleibt uns allen in schöner Erinnerung, und die armen, weit gewanderten Beine und Füsse konnten sich über Nacht wieder bestens erholen.

Zu den Fotos

Vorgehen bei einem Corona-Verdachtsfall

Die kantonale Dienststelle Volksschulbildung hat ein Merkblatt erstellt, welches das Vorgehen bei Erkältungs- und Krankheitssymptomen beschreibt.
Alle Lehr- und Betreuungspersonen sowie Schüler/innen bleiben bei folgenden Krankheitssymptomen zu Hause und befolgen die ärztlichen Weisungen: 

  • Fieber oder Fiebergefühl
  • Halsschmerzen 
  • Husten
  • Kurzatmigkeit
  • Fehlen des Geruchs- oder Geschmackssinns

Betroffene Lernende können nach Hause geschickt werden.

Bis zu einem Testergebnis bleiben alle Personen, die im selben Haushalt leben, zu Hause.

 

Maskentragpflicht in allen öffentlichen Innenräumen und auf Schulhausarealen

Die Entwicklung ist besorgniserregend: Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen nimmt auch bei uns stark zu. Ab Samstag, 17. Oktober 2020, müssen deshalb gemäss Regierungsrat im ganzen Kanton Luzern in allen öffentlich zugänglichen Innenräumen Masken getragen werden. Das gilt auch für alle Gebäude der Stadtverwaltung. Zudem müssen die Erwachsenen auf allen Schularealen der städtischen Volksschule sowie in der Musikschule eine Maske tragen.

Für die Schule gilt folgendes:

Auf den gesamten Schularealen der städtischen Volksschule, also sowohl auf Pausenplätzen als auch im Innern der Schulhäuser, gilt für alle Erwachsenen die Maskentragpflicht. Die Maske muss bereits beim Betreten des Schulareals (inklusiv Pausenplatz) und nicht erst beim Betreten des Schulhauses aufgesetzt werden. Sie gilt für alle Erwachsenen, also auch für Privatpersonen, Sportvereine und andere Gruppierungen, die die Schulareale nutzen. Sie gilt auch für die Musikschule sowie für schulische Veranstaltungen. Seit Montag, 26. Oktober tragen die Lerhpersonen auch im eigenen Schulzimmer eine Maske! 

Mostbummel

IMG 20200922 WA0037 Kopie
Juhui, eine langjährige Tradition kann auch in diesem Jahr stattfinden! Die 6 Kindergärten rund ums Maihofschulhaus machen sich auf den Weg zu Familie Theiler, um dort den feinen Most zu geniessen. Mit der Fähre gehts über den Rotsee, und zwischen den Bojen der Ruderregatta geben wir sogar richtig Gas! Der Weg über den Sedel und durch den Wald wirkt noch eher sommerlich - aber es gibt unterwegs jede Menge Maiskolben zu sammeln, der Herbt naht...
Und nach dieser Wanderung wirkt der Most noch süsser - danke, Familie Theiler!
 

Neues Merkblatt für Eltern

Die Zeit der Erkältungen steht wieder vor der Tür. Da die Symptome z.T. sehr ähnlich sind wie diejenigen von Covid-19 wirft das natürlich viele Fragen auf. Wann darf mein Kind zur Schule? Wann muss es zu Hause bleiben? Das DVS hat deswegen ein neues Merkblatt herausgebracht, welches Ihnen weiter helfen soll, wenn Sie unsicher sind, ob Sie ihr Kind zur Schule zu schicken dürfen, oder ob es zu Hause bleiben muss. Hier der Link zum Dokument: 

Merkblatt Krankheitssymptome

Theaterexpedition "Eine Kiste nichts"

IMG 0008Theaterexpedition 34B

Die Klasse 3/4b begab sich, im Rahmen einer Bachelorarbeit von zwei PH Studentinnen, auf die Forschungsreise der “verschenkten Ideen”. Dabei stolperten sie über die Geschichte eines Huhns. Weil das Huhn Geburtstag hat, schenkt ihm sein Freund Hase eine grosse Kiste. Voller Enttäuschung bemerkt das Huhn, dass die Kiste leer ist. Da Huhn fragt sich, was soll man denn mit einer «Kiste nichts» anfangen? Der Hase ist jedoch überzeugt, dass es total nützlich ist, eine Kiste nichts zu haben.  

Das weckte die Entdeckungsneugier der jungen Forscher/innen und sie begannen mit grossen Kartonkisten zu experimentieren und pröbeln. Damit startet die Suche nach Ideen, die verschenkt werden können. Schon bald entstanden phantasievolle Objekte: eine Hexenburg, das Schloss Chrüsimüsi, ein Gitarrengefängnis, das uralte Chramhuus, ein privates Schloss und das luxuriöse Haus auf der kleinen Insel. Es dauerte nicht lange, da zogen auch schon die ersten Bewohner in die erschaffenen Gebäude. Während sich diese kuriosen Gestalten, wie der rassige Schnello, der böse Hexerich, der rechnende Schlaubi, die mutige Ritterin und die faule Gefängniswärterin mithilfe von Packpapier einkleiden, passierten in den einzelnen Kisten erste, dramaturgische Geschehnisse.

Am Ende der Woche sind aus den leeren Kisten fantastische Orte mit eigenen, faszinierenden Geschichten entstanden. Das alles war nur möglich, weil uns Hase und Huhn diese Idee mit der «Kiste nichts» geschenkt hatten. 

Nur weil diese Theaterwoche nun fertig ist, bedeutet das nicht, dass auch die Forschungsreise der verschenkten Ideen abgeschlossen ist. Mit diesem Bericht schenkt die Klasse 3/4b ihre Ideen nun an dich weiter. Wer weiss, was du daraus machen wirst…aus einer Kiste nichts.

Zu den Fotos

Schulhaus Maihof mobile

Logo vslu mobile transparent