Logo vslulogo maihof

  • wilkommen
  • bem vindo
  • buonas dias
  • dobardan 1
  • welcome
  • Herzlich willkommen im Schulhaus Maihof!
  • Bem Vindo!
  • Buonas Dias!
  • Dobar dan!
  • Hello!
  • Home

Mostbummel

 040

Auch dieses Jahr waren die Kindergärten wieder gemeinsam auf dem Mostbummel. Die Fahrt mit der Rotseefähre war ein schöner Start für die herbstliche Wanderung über den Sedel – und bei Familie Theiler durften wir ganz unserer Tradition gemäss den feinen Most probieren!
 

Zu den Fotos

Lesementoren

Am Sonntag, 28. August 2016 fand bereits zum vierten Mal in der Stadtbibliothek der Kick off Anlass für das Lesementoring im Schuljahr 2016/2017 statt. Die Sozialdirektion, Alter und Gesundheit der Stadt Luzern (www.luzern60plus.ch) ermöglicht dieses wertvolle Projekt zur Leseförderung. Rund 20 Schülerinnen und Schüler werden jede Woche eine Lesestunde in Begleitung von einer Lesementorin oder einem Lesementor geniessen.

zum Foto

 

Erwartungsfroh und mit Freude ins Schuljahr 2016/17 gestartet

IMG 0023

Mit einer gemeinsamen Feier aller Klassen startete  die Schule Maihof ins Schuljahr 2016/17.

Über 410 Kinder besuchen im Schuljahr 2016/17 die Kindergärten und Primarschule Maihof. 

Auf der Unterstufe werden erstmals alle Kinder in altersdurchmischten Klassen unterrichtet. 

Ein Höhepunkt des Schuljahres wird für alle  das gemeinsame Zirkusprojekt mit dem Zirkus Luna im Frühling 2017 sein. 

Wir wünschen allen ein anregendes, erlebnisreiches  Schuljahr in einer guten, kameradschaftlichen  Atmosphäre.

 

Zu den Fotos

 

Schulreise Klasse 3c

1

Die diesjährige Schulreise der Klasse 3c führte auf die schöne Bannalp im Kanton Nidwalden.

Bei schönstem Wetter konnten die Kinder sich die Füsse baden, spielen und feine Würste grillieren.

Zu den Fotos

Besuch Schokoladenfabrik

Am 17. Juni fuhren die beiden 6. Klassen sportlich mit dem Fahrrad in die Schokoladenfabrik Aeschbach in Root. Anlass dazu gab die im Englischunterricht behandelte Unit über das Thema "The story of chocolate". 

Die Kinder hatten in den Englischlektionen bereits vieles über die Produktion, Herkunft und Geschichte der Schokolade gelernt. Nun freuten sich alle, in der Schokoladenfabrik "Aeschbach" bei einem Rundgang noch mehr über diese Spezialität zu erfahren. In der Schokoladenfabrik angekommen, wurde das Vorwissen der Schülerinnen und Schüler erst einmal durch eine Mitarbeiterin der Schokoladenfabrik getestet. Vieles haben die Kinder schon über die Schokolade gewusst!

Danach erhielten die Kinder in Zweiergruppen ein Frageblatt, das sie auf dem Rundgang durch die Fabrik ausfüllen sollten. Es gab so viel zu entdecken: Man konnte ein Schiff besteigen und durch die Anbauländer des Kakaos reisen, die Chocolatiers live oder auf Videos beobachten und die Geheimnisse der Schokoladenproduktion entdecken. Am meisten freuten sich aber alle, dass sie auf dem Rundgang immer wieder von der köstlichen Schokolade "Aeschbach" probieren durften. Es gab Schokoladenwürfel in verschiedenen Sorten, Schokoladentaler, Pralinen und sogar einen Schokoladenbrunnen, den man kosten konnte. Mit neuem Wissen und mit Bäuchen voller Schokolade verliessen die 6.-Klässler die Fabrik und fuhren zufrieden ins Schulhaus Maihof zurück. 

 

 

zu den Fotos

Landart

8

Mit LandArt hat sich die Klasse 2a am Freitag, 17. Juni 16 auseinandergesetzt. Für dieses Mal hat uns das Rotseewäldli, unmittelbare Wohnnähe vieler Kinder der Klasse, beste Voraussetzungen geboten. Da es seit Wochen sehr oft  regnete, haben wir lehmigen Waldboden vorgefunden, den die Kinder bei ihrer Arbeit spontan einbezogen haben. Es sind vor allem Gruppenarbeiten entstanden.

Es fand auch ein wichtiger Prozess statt: Ein nächstes Mal würde ich gerne alleine ein Werk machen, weil ich meine eigenen Vorstellungen besser verwirklichen kann? Die Arbeit in der Gruppe hat mich angeregt, darauf wäre ich nicht selber gekommen! …

Zu den Fotos

Baustellenmusical - Kindergarten Bramberg

011

Unser Schuljahr, in mitten von Baustellen, neigt sich dem Ende zu - wir haben in dieser Zeit viel vom Baustellenbetrieb mitbekommen; Spannendes, Gefährliches, Lautes, Interessantes... Diese Beobachtungen und Eindrücke haben wir in unsere Musicalgeschichte mit einbezogen.

Der Maulwurf Grabowski wird von seiner Wiese verjagt - Familie Meier lässt ein neues Haus bauen. Zum Glück sind die Meiers Tierfreunde und planen einen neuen Garten, wo es auch für Maulwürfe und Regenwürmer Platz hat! Aber die Bauleute verjagen mit ihren Maschinen die beiden Tiere, es geht ihnen an Kopf und Kragen - sie müssen sich mit Hilfe der Kinder auf eine lange Reise begeben...

Mit vielen Liedern, Solo-Einsätzen, Choreographien und Theaterelementen zeigten die Kinder einen bunten Strauss von ihren Fähigkeiten - es war berührend und beeindruckend, sie in ihren Rollen zu erleben. Das Gemeinschaftsgefühl in der Gruppe und die Beziehungen untereinander sind nochmals gewachsen - die Kinder haben einander geholfen, sich unterstützt und all die mutigen Einsätze ihrer Gspändli gelobt. Eine intensive Zeit mit vielen Proben findet in einem bunten Fest mit vielen Zuschauern ihr Ende!

Zu den Fotos

Flimmerpause 2016

a flimmerpause karte 2016 e2 seite 22x

In der Woche vom 16. - 22. Mai 2016 fand die Flimmerpause, lanciert von Akzent, statt. Auch das Maihofschulhaus hat bei dieser Aktion mitgemacht. Schülerinnen erzählen von Ihren Erlebnissen: 

Dieses Jahr war die Flimmerpause etwas anders, da das Quartierbüro geschlossen hatte.

Darum durften alle Schülerinnen und Schüler die wollten, selber eine Aktion anbieten.

Es gab viele tolle Angebote. Beim Filzen haben uns Malin und Fritzi gezeigt, wie man 

Engel und Blumen filzen kann. Beim Lotto, das Anna und Naémi organsiert haben,  konnte man  coole Preise gewinnen! Beim Basketball von Solida , Donart und Mentor kamen sogar richtige Basketballprofis ! Und bei Sebastian und Ursina lernte man viele schöne Muster.

Doch das ist noch längst nicht alles, es gab auch noch Waveboard-Fahren, Kup–Spielen. 

Und viele andere tolle Sachen !   

Ein grosses Kompliment an alle , die eine Aktion angeboten haben !

     Anna Brunner, Annaluisa Hauser, Milena Hofer

 

Ich habe in der Flimmerpause am Dienstag beim Filzen und beim Lotto mitgemacht.

Das Filzen war toll, wir haben Feen trocken gefilzt, das heisst, wir haben ohne Seifenwasser gefilzt.

Als wir mit den Feen fertig waren, durften wir noch Blumen machen. 

Beim Lotto haben viele Kinder mitgemacht. Das Lotto hat mir gefallen.Ich habe Anhänger, auf denen Tiere eingeritzt sind, gewonnen.

     Mara Kocherhans

Klassenlager 6b

IMG 4590

Wir gingen vom 9.-13. Mai 2016 ins Klassenlager nach Ürikon am schönen Zürichsee. Als wir am Ritterhaus ankamen, nisteten wir uns zuerst ein. Das Lagerthema war: Die 4 Elemente.

Da am Montag  das Thema Wasser war, machten wir zuerst einen OL und danach viele verschiedene Wasserspiele in den Gruppen. Die Gruppen hiessen: Wasser, Erde, Luft und Feuer.

Der Dienstag war der Überraschungs-Tag. Das Thema war Luft und wir gingen in den Seilpark. Alle hatten viel Spass und zur Krönung gingen wir im Freibad baden.

Am Mittwoch war das Thema Feuer und wir gingen in den „Knies Kinderzoo“. Vorher mussten wir aber von Ürikon nach Rapperswil wandern.

Der Donnerstag war der beste Tag, denn wir mussten keine siebenstündige Wanderung hinter uns legen, da es regnete. Dafür durften wir den ganzen halben Tag machen was wir wollten. Die meisten Mädchen machten Beauty-Tag und bereiteten sich auf die am Abend stattfindende Disco vor. Am Nachmittag machten alle, sogar die Jungs, eine Schlammaske. Am Abend war dann die heiss ersehnte Disco.

Am Freitag war der letzte Tag des Klassenlagers und alle waren sehr traurig, dass es zu Ende war. Alle mussten anpacken um zu putzen, packen und um aufzuräumen. Insgesamt ein tolles Erlebnis!

Diana Bayer, 6b

Zu den Fotos

SchülerInnenrat

Einige Impressionen aus dem SchülerInnenrat des Schuljahrs 15-16. Die Klassenvertretungen bringen ihre Ideen, Anliegen und Fragen an die Ratssitzungen. Die Kinder debattieren, stimmen ab und organisieren mit viel Einsatz und Motivation. Je nach Thema kommt auch jemand zu Besuch, z. B. Herr Karrer vom Tiefbauamt um den Kindern die Ampelsteuerung zu erklären oder der Schulleiter Urs Grüter um Informationen rund ums Schulhausprojekt mitzuteilen.“

zu den Fotos

Kaninchenprojekt der Unterstufe

DSC 0274

Seit dem 18. Februar 2016 wohnt die Kaninchen Dame Kenia im Maihofschulhaus auf dem Stock der Unterstufe. Am 28. Februar hat sie  4 gesunde Junge zur Welt gebracht, die inzwischen betrachtlich gewachsen sind. Die Kinder der 1. und 2. Klassen konnten miterleben, wie sich die Kaninchen, welche als Nesthöcker  blind und nackt zur Welt kamen,  zu jungen Kaninchen entwickelt haben, die nun fröhlich herumhoppeln. Diese wunderbare Entwicklung haben wir in einer Bildreihe festgehalten, damit wir uns noch lange an dieses wunderbare Projekt erinnern können. 

Die Kaninchen sind noch bis zu den Osterferien bei uns zu Gast. 

Zu den Fotos

Schulhaus Maihof mobile

Logo vslu mobile transparent