Logo vslulogo maihof

Geschichte des Hauses


Das Maihofschulhaus wurde anfangs des 20. Jahrhunderts als Kopie eines französischen Schlosses an der damals ruhigen, kaum bewohnten Peripherie der Stadt Luzern gebaut. Das Gebiet Maihof umfasst heute 5800 Einwohner. Die Vielfalt des Quartiers spiegelt sich in der Gemeinschaft der über 250 Schulkinder und 100 Kindergärtler wider. Ca. 30% der Schulkinder sind anderssprachig.

Über 40 Lehrpersonen fördern und begleiten die Schülerinnen und Schüler bei ihrer Arbeit.

alle
   

Die Primarschule Maihof umfasst:

  • 5 externe Kindergärten an der Libellenstrasse (2), Maihofstrasse, Bramberg und an der Maihofhalde und 1 interner Kindergarten im Maihofschulhaus
  • 11 Regelklassen von der 1. bis 6. Klasse

Wegen Renovationsarbeiten vom Maihofschulhaus besuchen die Lernenden der 5. und  6. Klassen bis Ostern 2013 den Unterricht im Schulhaus Grabenhof, die Lernenden der 1.-4. Klassen in einem Provisorium auf dem Pausenplatz Maihof.

Die Kinder können im Maihofschulhaus zudem von folgenden Angeboten profitieren:

  • Deutsch für Fremdsprachige
  • Integrative Förderung auf allen Stufen
  • Logopädischer Dienst
  • Hausaufgabenhilfe
  • Betreuung Maihof im Nachbarhaus Maihofstrasse 25
  • Mittagstisch (Maihofstrasse 25)
  • Blockflötenunterricht
  • Für fremdsprachige Frauen findet ein Deutsch- und Integrationskurs statt. Neu auch Kurse für Frauen mit Kleinkindern.

Nähere Informationen zu diesem Angebot sind bei den Klassenlehrpersonen erhältlich.


Die Geschichte des Schulhaus Maihof lesen Sie auf den folgenden Seiten.

Schulhaus Maihof mobile

Logo vslu mobile transparent